Breitband über Funknetze

Heute müssen nicht mehr unbedingt fixe Geräte verwendet werden, um im Internet zu surfen. Gemäss der Studie "Media Use Index 2015" nutzen 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung das Internet jederzeit und überall und sind so immer mehr von Mobilfunkgeräten und -netzen abhängig. Hier finden Sie einige Informationen zum Breitbandzugang über Mobilfunknetze.

Abdeckung durch Mobilnetze

Wo in der Schweiz hat ein Mobilkunde Anschluss und für welche Technologien GSM, 3G (UMTS), 4G (LTE)? 
Die drei grossen Mobilnetzbetreiber publizieren Karten über die Abdeckung ihrer mobilen Netze:

In der Liste der Fernmeldedienstanbieter des BAKOM kann man selektiv nach allen Anbietern von Telefondiensten über terrestrische Mobilfunknetze suchen.


Standorte von Sendeanlagen für Mobilfunk und Rundfunk

Wo hat es Basisstationen für Mobilfunk und für welche Technologien GSM, 3G(UMTS), 4G(LTE)? Wo befinden sich die Empfangsantennen für Radio und Fernsehen und auf welchen Frequenzen findet man die gesuchten Programme? All diese Fragen beantwortet Ihnen die Übersicht über die Senderstandorte in der Schweiz.


WLAN Hotspots

In vielen Gebäuden, auf Plätzen, in Verkehrsmittel etc. findet man Internet Anschlüsse via WLAN. Diese können gratis oder gegen Entgelt benutzt werden. Die Gratis-Angebote findet man am ehesten bei den entsprechenden Gemeinden, Geschäften und Unternehmen.


WLAN als Ersatz für Festnetzanschlüsse

In schlecht erschlossenen Gebieten oder als Alternativanschluss bei Ausfällen werden WLAN Verbindungen als Ersatz für Festnetzanschlüsse angeboten. Informationen findet man bei entsprechenden Anbietern.

Folgende Anbieter, unter anderen, bieten Datenübertragung oder einen Internetzugang für feste Standorte über WLAN an:

Antares Kommunikationstechnik AG, Hinwil www.antanet.ch
Immensys AG, Brugg www.immensys.ch
Mojolan SARL, Les Ponts-de-Martel www.mojolan.ch
smaro GmbH, Uffikon www.smaro.ch
swiss-wlan GmbH, Appenzell www.swiss-wlan.com


Unternehmen, die solche Dienste anbieten und auf dieser Liste erscheinen möchten, können sich an tc@bakom.admin.ch melden.


Breitbandzugang via Satellitenfunk

Via Satellit kann man einen Breitbandzugang fast an jedem Ort in der Schweiz beziehen. Voraussetzung ist die unbehinderte Sichtlinie zum Satelliten. Der Satellitenzugang ist für Private und Unternehmen von Interesse, wenn über das Festnetz zu wenig Bandbreite erhältlich ist oder als Fallbacklösung bei Ausfall des Festnetzzuganges.

Folgende Anbieter, unter anderen, bieten Datenübertragung oder einen Internetzugang für feste Standorte über Satellitenfunk an:

blueskySAT, Dietikon www.blueskysat.ch
Filiago GmbH & Co. KG,  Bad Segeberg DE www.filiago.de
Sat Internet Schweiz GmbH, Appenzell www.sat-internet.ch
Skylogic SpA, Torino www.skylogic.it
StarDSL GmbH, Hamburg www.stardsl.ch


Unternehmen, die solche Dienste anbieten und auf dieser Liste erscheinen möchten, können sich an tc@bakom.admin.ch melden.

Die Grundversorgungskonzessionärin Swisscom bietet den Internetzugang via Satellit als Alternative an, falls über das Festnetz zu wenig Bandbreite für ein Grundversorgungsanschluss erhältlich ist.